Comedybaustelle 14.04.2019

Die 7. Ausgabe der Bottroper Comedybaustelle ist ihrer Zeit voraus: Es steht der Heiland und zwar schon eine Woche vor dem Osterfest auf….auf der Bühne der Comedybaustelle. C. Heiland ist Deutschlands einziger Comedian mit Omnichord. Das Moderation und Improvisation eng zusammengehören, wie Stahl und Beton oder die zweirädrige Schubkarre und die Anfahrt der Akteure zur Comedybühne, beweist diesmal Impro-Tale Sascha Korf. Als „Speisgirl“ arbeitet dieses Mal Stand-up-Comedienne Lena Liebkind neben dem kultigen Betonmischer. So fest wie Ortbeton, steht auch diesmal der Kaberettist Benjamin Eisenberg im Sturm des aktuellen politischen Geschehens.

Die Veranstaltung findet in der Lagerhalle von Baubedarf-Seepe, Wilhelm-Tenhagen-Str. 15, 46240 Bottrop statt Einlass ist ab 18.00 Uhr, also wieder genügend Zeit für einen netten Plausch bei guten Snacks. Showbeginn ist um 19.00 Uhr.

Gastronomin E. Paterek erzählt von folgender Anekdote am Rande der letzten Comedybaustelle. ,,Eine Gruppe vom Stammpublikum aus Essen, noch euphorisiert von der obligatorischen gemeinsamen Schlussnummer unserer Künstler, befanden so gut wie dieses Mal, war es noch nie." Nach einer kurzen Pause folgte die Erkenntnis: ,,Sagen wir das nicht eigentlich jedes Mal?"

                 Unsere Gäste

Moderator: Sascha Korf 

Lena Liebkind

C.Heiland

Benjamin Eisenberg

Moderator Sascha Korf, in seinen Erfolgsprogrammen „Wer zuletzt lacht, denkt zu langsam“ und „Wer zuerst lacht, lacht am längsten“ hat als das personifizierte Gag-Feuerwerk bereits gezeigt, dass er ein Spontanitätsexperte par excellence ist. Nun setzt der sympathische Wahl-Kölner noch einen drauf: „Aus der Hüfte, fertig, los!“ heißt sein neues Solo, mit dem er das Publikum begeistert. Stets charmant und immer schlagfertig macht der Impro-König den ganzen Saal zur Bühne und nimmt die Zuschauer an die Hand, und das im wörtlichen Sinne. In seiner Stehgreif-Performance kennt Korf inhaltlich keine Grenzen. Er beantwortet alle Fragen, die sich das Publikum immer schon gestellt hat: „Warum ist nie besetzt, wenn man sich verwählt hat?“ Oder: „Wenn ein Taxi rückwärts fährt, kriegt man dann wieder Geld raus?“ Der Spontan-Komiker hat viel erlebt und möchte seine Erfahrungen dem Publikum wort- und bildgewaltig mitteilen. „Sascha Korf agiert impulsiv, aber sensibel, er stellt keinen bloß. Das Resultat: Das Publikum spielt mit. So entstehen urkomische Dialoge, gepaart mit grandioser Situationskomik.“ (Südkurier)

Die weibliche Gastarbeiterin auf der Comedybaustelle ist der Beweis, dass sich an der Comedy-Ostfront etwas tut. Sie ist groß, rothaarig und heißt Lena Liebkind alias „The Beast from the East“! Geboren in der Ukraine als Kind russischer Eltern, kam Lena mit acht Jahren nach Deutschland. Die weißen Lederstiefel und Leopardenprint-Jacken hat sie schon lange aus ihrem Kleiderschrank verbannt, doch russisches Blut in den Adern ist eben nicht therapierbar. Da hilft nur ehrlicher, knallharter und doch umarmender Humor! „Für viele Menschen ist es komisch, wenn ich sage, ich komme aus der Ukraine, so ohne Akzent und Glitzer auf den Brüsten! Aber seitdem wir den ESC gewonnen haben, wissen die meisten wenigstens, wo unser Land liegt!“ Lenas direkte Art kommt gut an, so gewann sie nicht nur den „Nightwash Talent Award 2014“, sondern überzeugte auch in TV-Shows wie „TV total“, „Nuhr ab 18“ oder „Nuhr im Ersten“. Darüber hinaus moderiert sie ihr eigenes Gossip-Magazin „Shuffle“ auf ONE und war für SKY als „Miss Wildcard – Beauties Undercover“ bei skurrilen Misswahlen weltweit vor Ort. Lena ist festes Ensemble-Mitglied der Sketch-Serie „#OMG“ und brilliert dort in vielfältigen Rollen und Parodien.

Special Guest C. Heiland ist Deutschlands einziger Comedian mit Omnichord – vielleicht sogar der einzige der Welt. Das japanische Kultinstrument aus den Achtzigern dient dem Wahl-Berliner dazu, Lieder in die Welt zu tragen, die zwischen Ballermann und tiefer Melancholie changieren. Wäre er nicht Psychiater gewesen, hätte er dieses Instrument wohl niemals kennengelernt …  Mit einer Stimme, die ihresgleichen sucht, singt er nicht nur, sondern kalauert sich und das Publikum um den Verstand. Wer am Ende noch weiß, ob Kabarett nun Comedy ist oder umgekehrt, der bekommt einen Orden. Vom Heiland persönlich!

Auch der Bottroper Benjamin Eisenberg ist wieder mit von der Partie und wird seine neusten Spitzen verteilen. Sprach- und Bild-gewaltig werden von ihm auf der Comedybaustelle die Größen aus Medien und Politik an die Wand genagelt und festgetackert. Egal, denn die meisten hatten ohnehin ein Brett vor dem Kopf. Der Blondschopf bringt ihre rhetorischen Ungleichmäßigkeiten wieder ins Lot und sägt an dem Gerüst aus Lügen, auf dem sie sitzen.