11.09.2016

Comedy Baustelle - 11.09.2016

An diesem Sonntagabend erwartet Sie eine besondere Schau direkt auf dem Bau. Zwischen Beton, Gerüsten und Armierungen erleben Sie einen unterhaltsamen Abend mit Freunden. Die Moderation übernimmt der aus dem Radio bekannte Stimmenimitator René Steinberg aus Mülheim an der Ruhr.

Unsere Gäste

Die Moderation übernimmt diesmal René Steinberg. Der Mülheimer gehört zur Humor-Fraktion bei WDR 2, wo er jeden Samstag die Sendung „Zugabe“ als Autor, Sprecher und Parodist mitgestaltet. Wer kennt nicht seine kultigen Satire-Figuren! Am bekanntesten sind sicherlich „Die von der Leyens“. Mit „WDR 2 lachen live“ tourte er in den letzten Jahren durch die großen Hallen NRWs und ist seit 2011 auch solo unterwegs. Sein drittes Programm „Irres ist menschlich“ hat im Herbst Premiere. Steinberg ist bei seinen Auftritten stets aktuell und begeistert das Publikum zudem mit einer Palette von Parodien. Dafür wurde er in den letzten Jahren u. a. mit der „Lüdenscheider Lüsterklemme“ (2013), dem Herborner Schlumpeweck (2012) und dem Bottroper Frech-DAX (2014) ausgezeichnet.

Ebenfalls ist Christian Hirdes mit von der Partie. Mit ganz eigenem Charme und Stil fiel der sprachverliebte Komiker und schräge Kabarettist auf und aus dem Rahmen und begeisterte nebenbei als erstklassiger Liedermacher und Literat. So hat es Hirdes in etliche TV-Sendungen geschafft und alle wichtigen Kleinkunstpreise gewonnen, u. a. „Tegtmeiers Erben 2005“ (Publikumspreis), „Prix Pantheon 2006“ (Publikumspreis) und „St. Ingberter Pfanne 2006“ (Jurypreis). Mittlerweile hat er kein festes Programm mehr, sondern spielt seine Kabarett-Konzerte nur noch unter dem Titel „Hirdes. Kommt! – Live- und Solotour 1995-2048“. Dabei mischt das Allround-Talent neue Nummern mit bekannten wie beliebten Stücken aus seinem Fundus. So dürfen auch die Zuschauer der Comedybaustelle gespannt sein, welche Geschichten, Gedichte und Lieder der Bochumer für seinen Auftritt auswählen wird.

Komplettiert wird die Runde von La Signora: Diseuse. Direkteuse. Dompteuse. Mit Dutt und Denkerstirn revolutioniert Carmela de Feo gängige Auffassungen weiblicher Erotik. Und liefert dazu mondäne Gags im Akkord(eon). Die Lady in Black is back, und Schwarz ist das neue Pink. Wenn die eiserne Lady aus Oberhausen mit flinken Fingern ihr Instrument umgarnt und ihr Mundwerk dazu Tango tanzt, liegt ihr nicht nur die Männerwelt zu Füßen. Virtuos und angstfrei tastet sie sich an die Themen, die uns wirklich bewegen: Ob Eskort-Service für Hässliche oder Frühstück nach dem Tod, mit jeder Menge Feuer im Faltenrock präsentiert die Schwarze Nudel des Frauenkabaretts mondänes musikalisches Komasaufen: Wahnwitzig mutiert sie von der „Sex Bomb“ zur Miss Marple. Und allen, die sinnsuchend durchs Leben stolpern, raunt das rassige Ruhrgebietsvollweib mit Italo-Wurzeln seine geballte Lebensweisheit zu: „Träume nicht Dein Leben, sondern nimm Deine Tabletten!“

Auch in der zweiten Show betritt der Bottroper Lokalmatador Benjamin Eisenberg die Bühne der Baustelle und wird sich in gewohnter Manier frech wie eloquent dem Zeitgeschehen widmen. Sind es doch sonst die Bürger, die zur Zielscheibe der Medien, der Politik oder der Wirtschaft werden, dreht Eisenberg den Spieß um und hat in seinem stets aktuellen Solo-Programm alles: „Im Visier“. Die Presse lobt: „Hier sind kluge Analysen, klare Kante und clevere Pointen zu tagesaktuellen Themen gefragt. Wer das noch toppen will, hat zudem noch ein paar Parodien in petto. Auf Benjamin Eisenberg trifft das alles zu.“ (Kreiszeitung Böblinger Bote)